Interessierte bitte melden bei

Jan – Henrik Gießmann, Email: tennis@tsv-rothenuffeln.de

Ca. Anfang der 60er Jahre Karl Kleinemeier hat einen mündlichen Antrag auf Gründung einer Tennisabteilung stellte …
1977 Ein vorgelegter Plan zur Errichtung eines Hartplatzes für Tennis, Hallenhandball und Faustball auf dem Schulgelände in Rothenuffeln wurde wegen mangelnder Unterstützung von der Gemeinde abgelehnt.
Frühjahr

1979

Gerhard Kruse als Initiator der Tennisabteilung, hat sich mit den Gründungsmitgliedern Friedhelm Ellerhof, Wolfgang Köster, Gerhard Kruse, Otto Riechmann, Friedhelm Wischmeyer, und Eckhart Weichert zu einem Vorgespräch eingeladen.
Dezember 1980 Ein Bewilligungsbescheid und Zuschussbetrag wurden bereitgestellt, sodass auf dem Gelände an der Bökerstraße mit den ersten Arbeiten beginnen konnte.

Das Grundstück konnte ohne große Probleme von Willi von Behren gepachtet werden.

Januar 1981 Auf der Jahreshauptversammlung vom TSV-Rothenuffeln wurde die Tennisabteilung offizielle als Abteilung bestätigt. Auch wenn dieses mit Kritik und Skepsis Seitens einiger TSV-Mitglieder geschah.

Der Erste Tenniswart der Abteilung war Wolfgang Köster.

09.06.1981 Einweihung der beiden Tennisplätze
29.10.1981 Erste Mitgliederversammlung der Tennisabteilung, auf der 37 Personen anwesend waren und wichtige Beschlüsse für den Bau der Umkleideräumlichkeiten beschlossen wurden.
11-12.09.

1982

Das erste Tennisturnier der Abteilung fand statt mit folgender Rangliste von 1 bis 9:

Gerhard Kruse, Wilhelm Borgmann, Heinz Reckeweg, Dieter Eikmeier, Willi Wischmeier, Willi Riechmann, Fritz Ostermeier, Otto Riechmann, Norbert Gülich

17.10.1982 Die Umkleideräumlichkeiten mit vielen verschiedenen Vertretern wurden eingeweiht
1983 Die ersten Vereinsmeisterschaften wurden über das Jahr durchgeführt, bei der sich 30 Herren und 10 Damen angemeldet haben:

–          Vereinsmeister: Fritz Ostermeier

–          Vereinsmeisterin: Margarete Borgmann

1985 Zum ersten Mal wurde an Meisterschaftsspielen teilgenommen, was mit einer Anmeldung beim Westfälischen Tennisverbands und beim Kreissportbund einhergeht.

Kader der 1. Mannschaft:

Thomas Ellerhoff, Dieter Eikmeier, Gerhard Kruse, Udo Zimmermann, Manfred Steinigans, Gisbert Tomaczak, Willi Wischmeier, Norbert Gülich, Andre Wischmeier, Friedrich Volkmann und Erwin Heuer.

Zudem verabschiedete sich Wolfgang Köster als erster Tenniswart und einstimmig wurde Friedrich Volkmann als Nachfolger gewählt.

November 1987 Durch die Überlegung eine 3. Mannschaft zu melden, wurde der Bau des 3. Platzes entschieden.

Auch in diesem Vorhaben stellte sich Willi von Behren nicht in den Weg.

Bauphase Platz 3

 

17.11.1987

31.12.1987

In nur 44 Tagen wurde der dritte Platz fertiggestellt und wurde somit am 31.12.1987 eingeweiht
90er Auch nach dem Tennis-Boom der 80er ist die Abteilung langsam, aber sicher ein fester Bestandteil des Stammvereins TSV-Rothenuffeln geworden und hat sich trotz der anfänglichen Skepsis etabliert.

In den Wintermonaten wurde das Tennisspielen in diversen Tennishallen (Falke-Halle, Nettelstedt, Lord-Nelson) verlagert, sodass die Knochen und Gelenke im Winter nicht eingerostet sind.

2000er Mittlerweile spielen nicht nur Erwachsene in der Abteilung Tennis. Auch den Kindern wird es ermöglicht den Tennissport auszuüben, sodass die Abteilung sogar einen Jugendwart stellte.

Der Spielbetrieb wurde in den Jahren aufrechtgehalten, sodass die Plätze 1-3 sehr gut ausgelastet waren.

2010er Jährliche Termine wie zum Beispiel:

–          Platzeröffnung ca. Ende April

–          Platzverbrennen ca. Anfang Oktober

–          Diverse Jux-Turniere bei denen die Doppelpaare gelost werden

–          Der Tennistag im Rahmen des Pfingstsportfestes

–          Vereinsmeisterschaften

Sind etabliert und werden als Highlights angesehen.

Allerdings durch das erhöhte Angebot an Freizeitaktivitäten, bleiben die Neuanmeldungen aus.

2020 Corona und Tennis-Boom 2.0:

Durch die Corona-Pandemie und das Glück, dass der Tennissport als eine der ersten Sportarten wieder zugelassen wurde, auch wenn es trotzdem noch mit Einschränkungen verbunden war, haben sich viele ehemalige Handballer und Fußballer der Tennisabteilung angeschlossen.

2023

Natürlich ist es schwierig einen Rückblick über 42 Jahre Tennisgeschichte kurz zu fassen. Daher möge es an dieser Stelle verziehen werden, falls dieser kurze Rückblick nicht allen gerecht wird, wie sie es mit Arbeit und Leidenschaft der Tennisabteilung zurückgegeben haben und auch noch zurückgeben werden.

Liebe Tennisfreunde,

Die neue Tennis-Außensaison steht vor der Tür und die Plätze hierfür sind hergerichtet und vorbereitet.
Es gibt viele erfreuliche Nachrichten zu Beginn der Saison:
· Die Corona-Pandemie hat, Stand jetzt, keine Auswirkungen auf unser Hobby Tennis, so dass
wir die Tennissaison ohne jegliche Einschränkungen starten können.

Daher laden wir Euch gerne am 30.04.2022 auf 14 Uhr auf den Tennisplatz ein, um im Rahmen
des freien Spielens den Schläger locker schwingen zu können.
· Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass wir eine 4er Herrenmannschaft gemeldet haben.
Der genau Spielplan befindet sich hierzu im Anhang.
· Die Planungen für das Sportfest sind am Laufen, sodass dieses voraussichtlich vom
29.05.2022 – 06.06.2022 stattfinden wird.
Weitere voraussichtliche Termine zum Vormerken:
Termine im Rahmen des Sportfestes:
– Mittwoch 01.06.2022 „Schnuppertennis„; Wir würden uns über viel Besuch freuen.

Hierfür benötigen wir aber auch 6 freiwillige Helfer, die sich ca. ab 17 Uhr um das Zapfen und
Grillen kümmern.

– Zusätzlich stellt die Tennisabteilung am Samstag, den 04.06.2022 zwischen 13 Uhr – 19 Uhr
das Thekenpersonal beim Boßeln. Hierfür werden 4 freiwillige Helfer gesucht.
Die Listen zum Eintragen werden bei der Platzeröffnung in das Vereinsheim ausgehängt.
– Samstag den 18.06.2022 Mixed-Juxturnier (Liste zum Eintragen hängt im Vereinsheim)
– Wochenende 05.08.2022 – 07.08.2022 Vereinsmeisterschaften
Nähere Infos hierzu werden am Mixed-Juxturnier gegeben

Wir wünschen euch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Tennissaison

Hier noch nachfolgend einige Anmerkungen zur Saison 2022:
Unverändert gilt der Beschluss, dass jeder Spieler je Spiel 50 Cent, täglich aber höchstens einmal,
in unsere Vereinskasse zahlt. Der Betrag wird nach den Eintragungen in der Spielplanliste im Aus-
hangkasten abgebucht. Bitte daher immer vor Spielbeginn eintragen, Gäste mit dem Zusatz
„Gast“.
Gastspielergebühren ( siehe auch im Aushang der Spielplanlisten ):
a.) Gastspieler die nicht Vereinsmitglied im TSV-Rothenuffeln sind 5,- €
b.) Vereinsmitglieder des TSV-Rothenuffeln ( Erwachsene über 18 Jahre ) 4,- €
c.) Jugendliche bis 18 Jahre 3,- €
Die Abrechnung der Gastspielgebühren erfolgt per Lastschrift über die Getränkekarte.
Die Getränkekasse wird weiterhin über die Eintragungen in der Kartei verwaltet. Die Eintragungen
sind so vorzunehmen, dass sie jederzeit über den Namen des Vereinsmitgliedes, das Getränke entnommen hat, nachprüfbar sind. Hier sind keine Abweichungen erlaubt. Wer sich nicht daran hält, darf keine Getränke entnehmen.
Der wöchentliche Platzdienst 2022 ergibt sich aus der beigefügten Liste. Gewünschte Änderungen
bitte selbst zuverlässig regeln. Unsere herzliche Bitte, den Platzdienst umfassend und gründlich auszuüben.
Zusätzlich zu diesem Platzdienst sind erfahrungsgemäß noch weitere Pflegearbeiten auf unserer
Anlage und im Vereinsheim zu erledigen. Auch in diesem Jahr gilt wieder die vereinbarte Regelung:
es sind 8 Arbeitsstunden zusätzlich zum oben genannten Platzdienst in der Saison zu leisten. Für
nicht geleistete Arbeitsstunden werden am Ende der Saison 6,-Euro pro Stunde belastet. Hierzu
verweise ich auf die Anmerkungen auf der Platzdienstliste und auf die noch auszuhängenden Melde-
listen zur Teilnahme am „Arbeitsdienst“ am schwarzen Brett im Vereinsheim. Durch Eintragung in die
Liste kann der Arbeitsdienst, einschl. evtl. Thekendienste, für den man sich entscheiden möchte,
„ausgesucht“ werden. Für die Organisation ist Eckhard Weichert zuständig. Ich appelliere hier ausdrücklich an Eure Solidarität – wir alle wollen eine gepflegte und ordentliche Tennisanlage und ich
danke euch schon jetzt für eure Zuverlässigkeit.
Bei Platzbuchungen von mehreren Plätzen haben wir uns darauf geeinigt, dass einer dieser Plätze immer der dritte Platz sein soll. Auch wenn dieser Platz nicht ideal ist, sollte dieser dennoch nicht
„verkommen“ lassen werden. Denn nur durch häufiges Bespielen, Wässern und Walzen wird der
dritte Platz „halbwegs“ bespielbar werden.
Zur Info:
Wir arbeiten zurzeit an einer Lösung diesen Platz umzugestalten und zu verbessern.
Mit sportlichen Grüßen

Jan-Henrik Giessmann und Marcel Schauer

Interessierte bitte melden bei

Jan – Henrik Gießmann, Email: tennis@tsv-rothenuffeln.de